Heute gibt es Gnocchi mit Roter Beete. Für das Rote-Beete-Gemüse verwende ich frische Rote Beete aus dem Bioladen. Natürlich kann man die Rote Beete vorgegart kaufen. Der Nachteil: Die Rote Beete ist für meinen Geschmack schon zu weich. Erwärmt man sie dann noch, wird sie noch weicher. Da ich mein Gemüse lieber mit etwas Biss mag, kaufe ich also lieber frische Rote Beete.

Zutaten für zwei Personen

400g Rote Beete, das entspricht ungefähr vier Knollen. 400 Gnocci, eine Zwiebel, ein Esslöffel Zimmt, Pfeffer, ein halber Liter Gemüsebrühe

Zubereitung

Rote Beete färbt sehr stark, deshalb wird der Rote-Beete-Saft in der Industrie gern als Lebensmittelfarbe verwendet, weil es alles so schön rot macht. Wenn man die Rote Beete selbst schält, sollte man am besten Einweghandschuhe anziehen und das Gemüse zum Beispiel auf einer Glasplatte schneiden, weil Holzbretter die rote Farbe annehmen.
Zunächst die rote Beete schälen und in Würfel schneiden. Dann eine Zwiebel schälen, klein hacken und beides vier bis fünf Minuten in Öl anbraten. Mit einem halben Liter Gemüsebrühe ablöschen. 20 bis 25 Minuten garen, so dass die Rote Beete noch etwas Biss hat.Mit einem Esslöffel Zimt und etwas Pfeffer würzen. Eventuell noch etwas salzen, aber meist macht die Gemüsebrühe das Gericht schon salzig genug.

Die Gnocchi in kochenden Wasser geben. Wenn sie aufsteigen, sind sie fertig. Abgießen. Gnocchi und Rote Bete anrichten,mit gehacktem Basilikum bestreuen.

Guten Appetit.