Heute gibt es Eier Benedikt, also pochierte Eier. Dazu einer knackiger Salat.

Zutaten

Vier Bio-Eier, einen kleiner Römer-Salat, acht Cocktailtomaten, eine halbe Salatgurke, eine Paprika, etwas Schafskäse, etwas Sonnenblumenkerne, Kürbis-und Pinienkerne, eine Möhre, einen Knust, etwas glatte Petersilie

Zutaten für das Dressing

vier Esslöffel Olivenöl, ein Teelöffel Dijon-Senf, ein bis zwei Esslöffel Essig, Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zunächst das Dressing zubereiten und alle Zutaten zusammen rühren. Als nächstes den Salat zubereiten: eine halbe Gurke in Scheiben schneiden, den Römer Salat waschen, in der Salatschleuder trocknen und mit dem Messer in mundgerechte Teile schneiden. Eine Paprika in Stücke schneide, Cockailtomaten halbieren, einige Petersilieblätter abzupfen, Die Möhren schälen und in Stücke schneiden oder mit dem Sparschäler haudünne Scheiben.Einige Schafskäsestücke hinzugeben. Ich hatte noch ein Stück Knust/Kanten von einem Brot übrig, den ich in kleine Stücke geschnitten habe. Über den Salat gebe ich noch etwas Sonnenblumen, Pinien und Kürbis-Kerne. Den Salat anrichten.

Einen Topf mit Wasser und einem guten Schuss Essig zu Kochen bringen. Die Eier vorsichtig am Topfrand anschlagen und die Eier ins Wasser gleiten lassen. Drei Minuten kochen lassen. Mit einer Schöpfkeller die Eier aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und auf dem Salat anrichten. Die Eier pfeffern und salzen. Fertig. Guten Appetit!

Tipp: Die Eier Benedikt kann man natürlich auch zum Frühstück servieren und sie auf ein Stück Röstbrot geben.