Wie einige vielleicht wissen, bin ich keine Freundin der typischen deutschen Kohlgerichte. Neulich habe ich aber vortrefflichen Spitzkohl gegessen. Meine Cousine ist freundlicherweise mit einem Italiener verheiratet. Beide betreiben das Restaurant Carvalino in Vreden. Dort fand im letzten Monat einen Familiefeier statt. Es gab ein Vorspeisenbüffet. Dann warme Speisen und Desservariationen Bei den Hauptspeisen entdeckte ich Spitzkohl mit Parmesan überbacken- sehr lecker. Ich hab mich gleich entschlossen, das nachzukochen. Hier kommt also Spitzkohl mit Parmsesan. (Ich habe noch ein paar Kartoffeln dazu gegeben)

Zutaten

ein kleiner Spitzkohl, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, geriebener Parmesan, drei bis vier Kartoffeln vom Vortag

Zubereitung

Den Kohl vom Strunk befreien und in feine Streifen schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Kohl hineingeben. Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe pellen und klein schneiden und dazu geben. Rund 10 Minuten braten.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln vom Vortag pellen und in Scheiben schneiden.

Dann alles in eine gebutterte Auflaufform geben, mit Parmesan bestreuen und für weitere 10 Minuten im Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen und mit Tomaten garnieren. Fertig. Dazu passt Chiabatta. Guten Appetit!