Lecker in der kalten Jahreszeit sind deftige Aufläufe mit Käse. Heute gibt es einen Kartoffel-Spinat-Auflauf.

Zutaten

500g Tiefkühlspinat, 500g rohe Kartoffeln, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, 1/4 Liter Milch, ein Esslöffel Mehl, 250g geriebener Käse, Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Tiefkühlspinat aus dem Kühlfach nehmen und antauen lassen. Die Kartoffeln schälen, in feine Scheiben schneiden und dachziegelartig in eine gefettete Auflaufform legen. Man kann theoretisch auch gekochte Kartoffeln vom Vortag nehmen, dann dauert die Zubereitung weniger lang. Geschmacklich wird der Auflauf aber mit rohen Kartoffeln besser, weil diese die Sauce besser aufnehmen.

Als nächstes wird eine Bechamel-Sauce gemacht: Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe pellen und klein hacken. In etwas Öl oder Butterschmalz anbraten, bis die Zwiebel glasig ist. Mit einem Esslöffel Mehl bestäuben. Bräunen lassen. Mit Milch übergießen und gut verrühren,damit sich keine Klümpchen bilden. Den Spinat in die Bechamelsauce geben und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen.

Die Masse über die Kartoffeln geben und 30 Minuten in den Ofen geben. Dann den Käse über den Auflauf geben und noch einmal ca. 20 Minuten im Ofen garen, bis sich eine schöne Käsekruste gebildet hat. Fertig. Guten Appetit.

Tipp für Veganer: Man kann den Auflauf natürlich auch ohne Käse genießen und statt der Milch würde ich Hafersahne verwenden.