Heute gibt es ein leckeres Kartoffelgericht aus dem Ofen: Baked Potato. Als Füllung gebratene Champignons mit Zwiebeln.

Zutaten für zwei Personen

Zwei große Kartoffeln, 300g Champignons, eine mittelgroße Zwiebel, Salz und Pfeffer

Zubereitung

Baked Potatos heißen so, weil sie im Ofen gegart werden. Nun bekommt man selbst in Restaurants keine richtigen Baked Potatos mehr, sondern Pellkartoffeln, die man zum Schluss noch einmal in den Ofen legt. Warum? Ich weiß es nicht. Denn gegen Pellkartoffeln gibt es ja nichts einzu wenden. Klar ist, dass Ofenkartoffeln länger zum Garen brauchen. Das ist vielen zu aufwendig, deshalb verkaufen sie einem eine Pellkartoffel als Ofenkartoffeln. Auch wenn eine Ofenkartoffeln lange braucht, bis sie gar ist, ist dieses Gericht doch sehr simpel. Und während die Kartoffeln garen, kann man allerlei Hausarbeit erledigen, Mails checken, die Lieblingsserie schauen, mit dem Hund gassi gehen und und und.

Unsere Kartoffeln werden in Folie eingewickelt und bei 200 Grad rund 50 Minuten in den Ofen gelegt. Mit einem spitzen Messer kann man prüfen, ob die Kartoffeln nach 50 Minuten gar sind. Dann die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. In etwas Fett anbraten, bis sie gut gebräunt sind. Das dauert rund sechs bis sieben Minuten. Kurz vor dem Ende geschnittene Zwiebeln hinzugeben und braten, bis sie glasig sind. Salz und pfeffern. Fertig. Die Ofenkartoffeln aus der Folie nehmen und längs aufschneiden. Mit dem Champignons und den Zwiebeln füllen. Alternativ kann man natürlich auch Kräuterquark nehmen. Oder beides.(;-) Dazu passt gut ein kleiner Salat.

Guten Appetit!