Kennt ihr schon Perlina? Perlina sind Auberginen, aber nicht in der gewonnten runden, birnenförmigen Form, sondern lang und dünn, mit intensiver violetter Farbe und etwas süßerem Geschmack. Ein weiterer Vorteil: Die Perlina saugen beim Braten nicht so viel Öl auf wie herkömmliche Auberginen. Sie sind natürlich auch leichter zu portionen als ihre Verwandten.Auberginen enthalten übrigens viel Kalium, Vitam B und Vitamin C.

Zu verdanken haben wir Auberingen übrigens den Indern, dort wurden sie als erstes angebaut und sind heute besonders in der italienischen Küche präsent.

Entdeckt habe ich die Perlina wohl deshalb auch in einen italienischen Supermarkt und natürlich gleich mitgenommen. Ausprobieren werde ich eine Kombination aus Perlina und den weißen kleinen Cannelini-Bohnen. Rezept folgt!