Viele Menschen glauben ja noch immer, dass veganes Essen nicht deftig, sämig oder gehaltvoll sein kann. Das stimmt natürlich nicht, mit diesem Bohneneintopf gibt’s den Beweis. Er passt gut in die kalte Jahreszeit und ist einfach zu kochen.

Zutaten

Zwei Dosen weiße Bohnen, eine Zwiebel, zwei Möhren,ein Stück Sellerie (ca. 100g),eine Dose passierte Tomaten,eine Knoblauchzehe,vier Kartoffeln 1/2 Liter Gemüsebrühe,Salz, Pfeffer,Chiliflocken, frische Petersilie

Zubereitung

Bohnen abgießen und gut abbrausen.Möhren, Zwiebel, Sellerie und Kartoffeln und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Alles in Öl anschwitzen und mit Gemüsebrühe und Dosentomaten ablöschen. Die Bohnen hinzugeben. 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Ich mag es gern feurig, aber das kann natürlich jede/jeder nach Geschmack entscheiden. Mit etwas gehackter Petersilie bestreuen. Fertig. Guten Appetit!

Tipp:Am besten kocht ihr gleich die doppelte Menge, denn am nächsten Tag schmecken Eintöpfe bekanntlich noch besser.