Risotto ist ein Klassiker der Italienischen Küche. Viele scheuen sich aber davor, Risotto zu kochen, weil es so lange dauert. Das stimmt aber eigentlich nicht. Klar, man muss ständig rühren, also in der Nähe des Herdes bleiben. Aber eigentlich hat man in der Küche doch immer etwas zu tun. Deshalb finde ich diese zwanzig Minuten gar nicht so schlimm. Und dann gibt es noch einen Grund: Das Zeug schmeckt einfach soooo köstlich. Wärmt, macht satt. Und es gibt unzählige Variationen. Heute gibt es Risotto mit Tomaten.

Rezept für Risotto für zwei Personen

Man rechnet pro Person rund 100g Risotto-Reis. Dazu einen Liter Gemüsebrühe, 200g Tomaten, zwei Esslöffel Tomatenmark, Salz, Pfeffer, frische Kräuter wie Basilikum, 200g geriebenen Parmesankäse, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, etwas Weißwein

Zubereitung

Eine gehackte Zwiebel und eine Knoblauchzehe anbraten, bis die Zwiebel glasig ist. Den Reis hinzugeben und mit dünsten. Nach zwei bis drei Minuten mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Dann mit Gemüsebrühe auffüllen. Ein bis zwei Esslöffel Tomatenmark hinzugeben und verrühren. Während das Risotto vor sich hin köchelt, immer mal wieder etwas Gemüsebrühe hinzugeben. 200g Tomaten klein schneiden, ebenso frische Kräuter. Den Parmesan hobeln. Kurz vor Garende- nach rund 15 Minuten- die Tomaten hinzugeben. Nach fünf Minuten den Käse hinzugeben und schmelzen lassen. Die Herdplatte kann man dann schon ausstellen. Salzen und Pfeffern. Anrichten, mit Kräutern bestreuen und noch etwas Parmesan zur Deko oben drauf. Fertig. Guten Appetit!