Heute gibt es einen leckeren Salat mit Ziegenkäse und Heidelbeersauce. Das gibt viele verschiedene Geschmacksrichtungen, perfekt kombiniert: der leicht bittere Rucola, nussige Pinienkerne, schmelzender milder Ziegenkäse und fruchtige Blaubeeren.

Rezept-Zutaten für zwei Personen

Eine Rolle Ziegenkäse (für insgesamt acht Taler), 250g Rucola, vier Cherrytomante, einige Pinienkerne, eine rote Paprika, zwei Stangen Lauchzwiebel, 100g Blaubeeren, etwas Mehl zum Panieren

Für das Salat-Dressing: Drei Esslöffel Olivenöl, ein Esslöffel Balsamico Essig, etwa Honig oder Agavendicksaft

Zubereitung

Zunächst die Blaubeeren in etwas Olivenöl anbraten, mit etwas Wasser ablöschen und fünf Minuten reduzieren lassen, bis eine Sauce entsteht. Wer sich die Mühe nicht machen will, kann alternativ Blaubeerkonfitüre nehmen. Diese schmeckt natürlich sehr süß- die frischen Blaubeeren schmecken  mir persönlich besser.

In der Zwischenzeit den Salat zubereiten: Das Dressing aus Olivenöl, Essig und Honig verrühren. Den Rucola waschen, gut abtropfen lassen, klein schneiden. Die Paprikaschote halbieren, von Rippen und Kernen befreien und in Streifen schneiden. Cherrytomaten halbieren und Lauchzwiebel ebenfalls klein schneiden. Zum Dressing geben. In einer Pfanne ohne Fett die Pinienkerne goldbraun braten. Vorsicht! Die kleinen Biester verbrennen schnell. Während die Pininkerne bräunen, die Ziegenkäserollen in acht Taler schneiden und in Mehl wenden. Wenn die Pinienkerne fertig gebräunt sind, aus der Pfanne zum Salat geben. Fett in die Pfanne geben und nun die Ziegenkäsetaler braten, bis sie schön gebräunt sind und der Käse weich. Auf dem Salat anrichten. Jeweils einen Klecks Blaubeersauce auf die Taler geben. Fertig! Guten Appetit!