Ta Vegan House

In einer Stadt wie Hamburg gibt es immer wieder neue Restaurants zu entdecken. Eines stelle ich euch heute vor. Es geht in das sogenannte Portugiesenviertel am Hafen. Allerdings kommt heute nichts Portugiesisches auf den Teller. Sondern etwas Vietnamesisches. Und rein pflanzlich. Das Restaurant heißt Ta Vegan House und ist nur wenige Minute vom Michel entfernt, in der Reimarusstraße . Eine tolle Bereicherung des Viertels. Denn noch mehr portugiesische Restaurants braucht es hier wirklich nicht.

Küchenchef  Ta Tien Hop arbeitet mit frischen und hochwertigen Zutaten.Zum Einsatz kommen  zum Beispiel verschiedene köstliche Tofuvariationen, alle Saucen und Marinaden werden nach eigenen Rezepturen zubereitet.

Sehr stylisch und exotisch ist  das Ambiente des Restaurants mit seinen schwarzen Wänden und Lampen im Industrial Look. Durch das begrünte Pflanzenwandbild  im hinteren Teil,  handgefertigten Holzintarsien und vielen grünen Hängepflanzen wirkt es aber auch freundlich und einladend.

Ich bin gespannt wie das Überraschungsmenu wohl aussehen  und schmecken wird.Vorab bestelle ich mir einen leckeren Cocktail namens Vietnam Mule mit Vodka, Ingwer,Limetten und Gurke – sehr fruchtig und lecker, in einem tollen güldenen Becher serviert.

Die Speisen

SUMMER IN ROLLS

Frische Reispapierrollen gefüllt mit Tofu und Reisnudeln, Salat, Kräutern und einem Hoisin-Erdnuss Dip

 PAGODA BITES

Frische Avocado und Birnen Stücke von Tempura ummantelt. Dazu ein Hoisin Chili -Dip

 FIVE SENSES

Seidiger Tofu ummantelt von Crispy Green Rice Flakes mit einem Himbeer-Chili- Dip

Das Essen ist wunderschön angerichtet und schmeckt ausgezeichnet. Knackige Salate gehören genauso dazu wie frische Kräuter und exquesite Saucen. Scharf, aber nicht zu scharf. Köstlich.

Einzig der Service könnte besser strukturiert sein. Man merkt, dass hier eine professionelle Serviceleitung fehlt. Es werden Getränke abgefragt, obwohl wir keine Getränkekarte haben.Die kommt dann- ein Exemplar für fünf Personen. Entsprechend lange dauert es, bis alle die Karte herumgereicht, gelesen und ihr Getränk bestellt haben. Die Wasserflaschen  werden ohne Gläser  auf den Tisch gestellt. Die Gläser kommen dann auf Nachfrage- aber zu wenige. Um nur ein paar Details zu nennen. Nicht wirklich schlimm, aber ausbaufähig. Die Kellnerinnen sind ansonsten freundlich und aufmerksam.

Mir hat das Ambiente und vor allem das Essen sehr gut gefallen. Ich werde bestimmt wieder kommen.

Ta Vegan House

Reimarusstr. 13

20459 Hamburg

U-Bahn Baumwohl oder Bushaltestelle Michaeliskirche

Die Fotos sind diesmal von Philipp Troche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s