Waffeln mit Haferflocken und Banane

Man hört, dass viele Menschen neben Klopapier auch kiloweise Mehl gehamstert haben. Was bedeutet, dass einige kein Mehl mehr kaufen können. Deshalb gibt es heute ein Waffel-Rezept ganz ohne Mehl. Und vegan sind sie noch zu. Und natürlich sehr lecker.

Rezept-Zutaten für zwei Personen

1 reife Banane

100g Haferflocken

200ml Hafermilch

Eine Prise Zimt

Zubereitung

Alle Zutaten pürieren und ca. vier Waffeln im Waffel – Eisen backen. Durch die Banane sind die Waffeln leicht süß. Wer mag, kann natürlich noch Ahornsirup oder Marmelade auf die fertigen Waffeln geben. Fertig. Guten Appetit!

Porridge

Gerade in der kalten Jahreszeit ist ein warmes Frühstück gut für uns. Unser typisches Deutsches Frühstück mit Brot, Milchprodukten und womöglich Orangensaft wirkt kühlend und befeuchtend. Wer also schnell friert oder zu Erkältungen neigt, dem lege ich folgendes Rezept ans Herzen. Heute gibt es Porridge, in dem alle fünf Elemente der Traditonellen Chinesischen Medizin enthalten sind.

Rezept-Zutaten

  • 80 g zarte Haferflocken
  • 400 ml Milch oder Sojamilch
  • eine Prise Salz
  • ein Esslöffel Rohrzucker
  • etwas Zimt
  • eine Hand voll Rosinen
  • Walnüsse
  • ein kleiner Apfel
  • etwas Kakao

Zubereitung

Haferflocken, Milch, Rosinen und 1 Prise Salz in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzen, fünf Minuten köcheln lassen, bis ein Brei entsteht. Zimt und Kakao hinzugeben, und einen kleiner Apfel- in Würfel geschnitten. Anrichten und mit einigen gehackten Nüssen bestreuen. Fertig. Guten Appetit.

Tipp: Wer sich für die Traditionelle Chinesische Medizin interessiert, hier noch die thermische Wirkung der Lebensmittel.

Lebensmittel Element Thermische Wirkung
Haferflocken Metall wärmend
Milch/ Sojamilch Erde neutral
Salz Wasser kalt
Rohrzucker Erde wärmend
Zimt Erde wärmend
Rosinen Erde wärmend
Walnüsse Erde erwärmend
Säuerlicher Apfel Holz erfrischend
Kakao Feuer erwärmend
Matcha und Himbeeren

Matcha-Creme mit Himbeeren

Matcha-Tee ist in aller Munde, weil er so gesund ist. Der gemahlene Gruentee wirkt anregend, bringt den Stoffwechsel in Gang und soll so beim Abnehmen helfen. Er wirkt sich ausserdem positiv auf den Cholesterinspiegel aus.

Matcha kann man als Tee genießen und für Smoothies oder in Gebäck und Cremes verwenden. Heute kombiniere ich Matcha mit Joghurt und Himbeeren, die zu den heimischen Superfoods gehören. Sie schützen Herz und Kreislauf, enthalten viele Vitamine und wenig Fruchtzucker. Sogar krebsvorbeugend sollen Himbeeren und andere Beeren sein. Auch optisch finde ich die kleinen roten Beeren sensationell.

Matcha und Himbeeren sind aufgrund ihrer positiven Eigenschaften gut fürs Frühstück und einen gesunden Start in den Tag bestens geeignet.

Rezept-Zutaten für zwei Personen

500g (Soja) Joghurt

Zwei bis drei Esslöffel Ahornsirup

250g Himbeeren

Zwei bis drei Teelöffel Matchapulver

Zubereitung

Joghurt, Matcha und Ahornsirup vermischen. Schichtweise in zwei Gläser füllen. Fertig! Guten Appetit.

Vegane Matcha-Creme
Matcha-Joghurt-Creme

Omuraisu

Omuraisu – Japanisches Reis-Omelett

Gerade habe ich ein großartiges Buch gelesen: “ Ein einfaches Leben“ von der koreanischen Autorin Min Jin Lee. Es handelt sich um einen Generationenroman, der in Korea und Japan spielt. Am Rande geht es da natürlich auch ums Kochen, denn gemeinsame Mahlzeiten und traditionelle Gerichte halten Familien zusammen. Gerade wenn diese im Ausland leben. Das hat mich inspiriert, ein paar Gerichte nachzukochen. Heute gibt es japanisches Reis-Omelett, Omuraisu genannt. Omuraisu ist eine Mischung aus japanischer und europäischer Küche und geht ganz einfach. Es eignet sich auch gut als Reste-Essen, wenn ihr zum Beispiel vom Vortag Reis übrig habt.

Rezept-Zutaten für zwei Personen 

150g Reis , vier Eier, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, eine Möhre, eine Hand voll Champignons, Salz, Pfeffer, Ketchup

Zubereitung

Zunächst den Reis zubereiten oder vom Vortag verwenden. Die Champignons in Scheiben schneiden und in Öl braten bis die Pilze gebräunt sind. Dann eine gehackte Zwiebel und eine gehackte Knoblauchzehe dazu geben und  glasig dünsten. Wer mag, kann auch etwas gehackte Chili-Schote verwenden. Den Reis und die Möhren, die vorher kurz blanchiert wurden, hinzu geben und alles gut verteilen. Salzen und pfeffern. Zur Seite stellen.

Für das Omelett

Vier Eier aufschlagen und verrühren. Salzen und pfeffern und in einer Pfanne nach einander zwei Omelett mit etwas  Öl ausbacken. Den Reis und das Gemüse in die Mitte geben und die Omeletts von beiden Seiten einschlagen. Auf einen Teller stürzen. Mit etwas Ketchup garnieren. Fertig. Guten Appetit!

P.S. : Falls ihr Lust habt,das Buch zu lesen,findet ihr hier eine Hörprobe von “ Ein einfaches Leben.“

 

Eierpfannkuchen mit Bananen

Banana Pancakes

In der kalten Jahreszeit esse ich gern ein warmes Frühstück.Heute gibt es gesunde Pfannkuchen mit der Süße von Bananen, Vollkornmehl und Bio-Eiern.

Rezept-Zutaten für zwei Personen

Zwei reife Bananen,150g Vollkorn-Mehl, zwei Bio-Eier, 250ml Milch, etwas Butter oder Margarine zum Ausbacken

Zubereitung

Die Bananen und die Eier pürieren, Mehl und Milch hinzu geben und verrühren. Etwas Butter oder Margarine in eine Pfanne geben und den Teig ausbacken, bis die Pfannkuchen von beiden Seiten gebräunt sind. Fertig. Wer mag, kann  noch etwas Joghurt und Honig darüber geben. Guten Appetit!

Tipp gegen Lebensmittelverschwendung

Für dieses Gericht könnt ihr Bananen verwenden, die schon reif sind oder die Schale schon leichte braune Stellen aufweist und deshalb von einzelnen Familienmitgliedern verschmäht werden😉

P.S. Es gibt übrigens einen tollen Song “Banana Pancake“ von Jack Johnson. Ob er mich zu den Pancakes inspiriert hat?

Passt auf jeden Fall zu einem Sonntagsfrühstück.