Pflaumenkuchen vom Blech

Heute gibt es einen richtigen Sonntagskuchen-Pflaumenkuchen vom Blech. Meine Mutter pflegte diesen häufig zu backen und die ganze Familie liebte ihn. Meine Mutter war Zeit ihres Lebens immer gertenschlank, äußerst diszipliniert und achtete sehr auf ihre Ernährung. Aber wenn es Kuchen gab, dann gab es Kuchen. Mit ordentlich Butter, Eiern und Zucker.

Der Kuchen ist sehr einfach zu machen und gelingt immer. Also auch für Anfänger, die es bisher nicht so mit dem Backen hatten, eine gute Wahl .

Rezept-Zutaten für einen Blechkuchen

250g Butter

250g Zucker

5 Eier

400g Mehl

1 Packung Backpulver

1 Packung Vanillezucker

Eine Prise Salz, etwas abgeriebene Zitrone, etwas Zimt

ca. 1,5 Kilo Pflaumen

Zubereitung

Die Pflaumen halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Zutaten für den Rührteig in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät alles gut vermengen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleg geben und auf dem ganzen Blech gleichmäßig verteilen. Die Pflaumenscheiben dicht an dicht auf den Teig legen.

Bei 180 Grad 25-30 Minuten im Ofen backen. Fertig. Guten Appetit!